OBERTAUERN-MEDITATIONEN

Vedische Freuden in der Heimat des rotsternigen Blaukehlchens

 

 

 

Strengen Naturschutz genießt das rotsternige Blaukehlchen, das weltweit nur im Hochmoor zwischen dem Ort Obertauern und dem Seekar-See vorkommt.

 

 

 

      

 

 

 

Und solange nicht die Schispaß-maschinerie angelaufen ist, genießen Kühe und Menschen zusammen mit Blaukehlchen die Stille und Großartigkeit der Natur.

 

 

 

 

 

 

 

So liegt es auf der Hand, daß Leute sich dort besonders wohlfühlen, die ihre eigene Natur mittels Meditation ergründen und ausloten wollen.

 

 

 

 

 

 

 

Die vedische Wissenschaft beinhaltet in ihren vierzig Ansätzen neben TM auch die sogenannten "Yoga-Asanas", was die Jungen natürlich etwas übertreiben....

 

 

 

 

 

 

 

Freude manifestiert sich spontan nach außen; am schönsten sichtbar in Kindergesichtern und an der spürbaren Verbundheit.

 

 

 

 

 

 

 

Gandharva-Veda öffnet längst zugeschüttete Kanäle im eigenen Inneren.. Unsere Gäste erklären die Grundzüge dieses zeitlosen musikalischen Wissens.

 

 

 

 

 

 

 

Zwei  Abendkonzerte und Beispiele für Melodien (=Ragas) und Rhythmen (=Talas) zu verschiedenen Tageszeiten lassen ihre Kraft erahnen.

 

 

 

 

 

 

 

Im kleinen Ayurveda-Shop werden einfache Produkte zum Ausgleichen von Vata, Pitta und Kapha angeboten. Dr.Krenner stellt mit Pulsdiagnose den körperlichen Status fest

 

 

 

 

 

 

 

Gerhard Prokop ergänzt mit einer Vorstellung der kosmischen Zusammenhänge von Jyotish (=Wissen über Verg.,Gegenw. und Zukunft) das Angebot. - - -
The audience is listening...

         

 

 

Und unser Blaukehlchen? Wir bekamen es leider nicht zu Gesicht. Aber es wird nach wie vor gut geschützt.
Das Hotel Gamsleiten entläßt seine Gäste  am 19. August nach einer guten Woche ....

 


 

Die Essenz der jährlichen TM-Sommerakademien in Obertauern bildet neben dem Wissen, das angeboten wird, vor allem der innere Gewinn an Stille, die (paradoxerweise) in der Gruppe besonders intensiv erfahren werden kann. Das "Hauptprogramm" besteht daher in langen Meditationen. Diese kann man von Natur aus weder beschreiben, noch bildlich darstellen.

Das Wort Meditation leitet sich vom lateinischen "meditare" her, das heißt etwa "in die Mitte kommen". Was sich aber in der Mitte befindet, das ist weder vorn oder hinten, noch links oder rechts, und auch nicht oben oder unten. Es ist das uns allen gemeinsame Feld jenseits von Eigenschaften. Das Feld aller Möglichkeiten.....

Die hier gezeigten Bilder vermitteln nur einen bescheidenen äußeren Eindruck. Wer gern das eine oder andere Bild in besserer Qualität hätte, möge es bitte bei mir anfordern. Ich maile es gern zu.
 

 

 

Obertauern: homepage+LiveCam

Wissenswertes zur Methode TM

 


 


ZURÜCK ZUR
STARTSEITE

walkie@tm1.at