Modellierung

 
Er hebt Schicht für Schicht,
Schale für Schale, von ihr ab.

Jeden Tag ein neues Gesicht.
Meine Mutter - im Sterben! 

Gestalter, unsichtbar in ihren Tagen wirkend,
schimmern jetzt durch die letzten
dünnen Blütenblätter herauf,

als stünden ihre vielen Jahre nur
nebeneinander und könnten alle zugleich
in das Licht treten, wenn sie es wollten.  

Die viel zu großen Augen im kindvertrauten Gesicht
bergen noch die große warme Sonne,
bevor sie die Nacht über die Berge zieht.  

Nur eine sehr kurze Zeit noch,
dann hat der Dichter in dir sein Lied gesungen,
dann legt der Maler seinen Pinsel zur Seite

und der Schmetterling unter der Hülle
fühlt die schlummernde Kraft seiner Flügel;
alles vollendet, alles gut.

 
 
 
  walter kiesenhofer, walkie@gmx.at
 

zurück